Uschi Krempel

 

u-krempel.de

 

Von der Kupferplatte bis zum Tetrapack

Was passiert wenn Strukturen aufeinander treffen, sich überlagern, was passiert an und mit den Grenzen der Strukturen. Welche Geschichten und Bilder erzählen Spuren, abplatzende Putzflächen, Strandgras mit Wellen und Schaum gezeichnet?

Der Druckgrafik gilt meine Leidenschaft. Infiziert wurde ich 1993 mit der Technik des Siebdruckes und der Möglichkeit Bilder aus farbigen Schichten aufzubauen. Ab 2003 kam der experimentelle Tiefdruck – die Radierung als Ausdrucksweise dazu. Nicht die Vervielfältigung und die Umsetzung eines fertigen Bildes sind mein Thema, sondern das unfertig Offene, der Farbrausch, die spielerische Freude am Tun. Ich improvisiere direkt beim Drucken, male auf die Platten, ändere Reihenfolgen, Farben und Orte der verschiedenen Schichten, Platten und Siebe. Auch das Material des Druckstockes ist variabel – Kunststoffe, Tetrapacks, Kupfer und Zink. Formen, Farben und Linien sind mir wichtige Elemente. Der Tetrapackdruck ist z.B. bestimmt durch den Rhythmus den die Kanten der Safttüte vorgeben und den einzigartigen Plattenton der sich beim Druck ergibt. Ich zerlege Gefundenes, Gesehenes und Skizziertes in Schichten und kombiniere es wieder zu abstrakten Kompositionen – zu imaginären Räumen und abstrakten Landschaften.

 

From the copper plate to the Tetra Pak

What happens when structures meet and overlap? What happens at and with the boundaries of those structures? Which stories and images are told by traces, flaking plaster, beach grass marked by waves and foam?

Fine art printmaking is my passion. In 1993 I became addicted to the technique of screen printing and the possibility of building up images out of layers of colours. In 2003 I started experimenting with etching – aquatint and drypoint. I am not interested in the reproduction and implementation of a final image, but rather in the unfinished open, the colour noise, the playful joy of making. I improvise directly while printing: paint on the plates, change the order, colours and locations of the various layers, plates and screens. Also, the material of the printing plate changes – I use plastics, Tetra Paks, copper and zinc. Shapes, colours and lines are important elements to me. Printing with Tetra Paks, for example, is determined by the rhythm of the edges of the juice bag and the unique colour of the plate tone which results in printing. I dissect found, seen and sketched things in layers and merge them back into abstract compositions – imaginary spaces and abstract landscapes.

ohne Titel, (Unikat), Farbradierung, 38 x 38 cm, Berlin 2016

 

ohne Titel, (Unikat), Farbradierung, 38 x 38 cm, Berlin 2016

 

ohne Titel,(Unikat) Farbradierung, 38 x 38 cm, Berlin 2016

ohne Titel, e.a. Radierung, 40 x 50cm, Berlin 2015

 

Uschi Krempel U_Krempel_2

ohne Titel, e.a. Radierung, 40 x 50cm, Berlin 2015

 

Uschi Krempel U_Krempel_4

ohne Titel, e.a. Farbradierung, 30 x 30 cm, Berlin 2013

Uschi Krempel FremdeWelten

ohne Titel, e.a. Farbradierung, 30 x 30 cm, Berlin 2013

Uschi Krempel

ohne Titel, 02/05,Farbradierung, 32 x 20 cm, Berlin 2013

Uschi Krempel

„ohne Titel“, 2012, Monoprint (Unikat),
Aquatinta, Ölpastell und Gouache auf Kupferdruckpapier, 17 x 25 cm, gerahmt 40 x 50 cm

 

CV Uschi Krempel