beatrice

Les seuils
Zeichnungen von Béatrice Nicolas

Eröffnung Freitag, 3. Februar 2017 von 19:00-21:00
Ausstellung vom 2. bis 25. Februar 2017
Die Künstlerin ist zur Eröffnung sowie am 4., 17. und 25. Februar 2017 anwesend.

Béatrice Nicolas Ausstellung vereint eine Auswahl neuerer Arbeiten aus den Zeichnungsserien Les seuils und Le temps long Lange Zeit mit kleineren skulpturalen Objekten.

„Sich wie eine Seiltänzerin zwischen zwei unendlichen Räumen zu bewegen – einem zeitlichen des Vorher und des Nachher, sowie einem physischen als Bewegung zwischen Himmel und Erde, das kennzeichnet für mich eine Schwellenerfahrung“, beschreibt Béatrice Nicolas ihre Arbeit. Die Serien Les seuils und Le temps long zeigen diese Parameter besonders deutlich. Es handelt sich hierbei um Zeichnungen, auf denen sich schwebende, amorphe Objekte zu offenen Räumen fügen. Die einzelnen Elemente sind aus feinen, dicht gesetzten Kugelschreiberstrichen entstanden. Aus den unterschiedlich gerichteten Strichführungen der auf dem Blatt entstehenden, bisweilen als Blütenblätter assoziierbaren Formen, entwickeln sich sowohl materielle Dichte als auch Mehrdimensionalität. Das Thema „Schwelle“ist auf mehreren Ebenen reflektiert worden: Die Zeichnungen transportieren in unserer Wahrnehmung ein „Dazwischen“ – zwischen der bearbeiteten Fläche der Vorderseite und der Dreidimensionalität des Papiers als Objekt im Raum, bei dem Vorder- und Rückseite zusammen gesehen erst ein Ganzes bilden.

Erforschen diese beiden Serien ein Räumlichwerden von Zeichnungen, ein Changieren zwischen Fläche und Raum, verläuft die Entstehung der skulpturalen Objekten hierzu komplementär: Bei ihnen verdichten sich Linien nun nicht mehr auf der Fläche, sondern werden selbst zu Flächen im Raum oder zu knäuelartigen, dreidimensionalen Drahtobjekten, die den Raum mit Energie anzufüllen vermögen. Auch hier entsteht die Präsenz aus der Verdichtung.

Béatrice Nicolas ist in Nancy in Frankreich 1957 geboren und lebt seit 1988 in Berlin. Ihr Studium hat sie an der École des Beaux-Arts in Nancy absolviert. Der Arbeitsschwerpunkt der sowohl in Berlin als auch in Frankreich arbeitenden Künstlerin befindet sich an der Schnittstelle zwischen Zeichnung und Skulptur. Zahlreiche Einzelausstellungen in Galerien in Frankreich und Deutschland, sowie Gruppenausstellungen vor allem in Nantes und in Berlin. Zusammenarbeit in verschiedenen Buchprojekten u.a. mit der italienischen Lyrikerin Nicoletta Grillo.

www.beatricenicolas.com


Abbildung: Aus der Serie „Les seuils 04“, 2016, 29,7 x 21 cm, Kugelschreiber auf Papier (Ausschnitt)