Sequenzen III
Druckgrafiken von Uschi Krempel
Ausstellung vom 12.03.2020 bis 18.04.2020

Abbildung: o.T., 2019, Farbradierung (Unikat), 35 x 48 cm

 

Um einer weiteren Verbreitung von Covid-19 keinen Vorschub zu leisten, ist die Ausstellung sequenzen III bis Ostern nur nach Vereinbarung (0179 464 48 51) zu besichtigen. Die Lesung am 28.3.2020 entfällt.

In order not to foster further spread of Covid-19, the gallery remains closed until easter-time. We offer individual interested parties the option of a tour by appointment (0179 464 48 51).

 

Wahrnehmungen der Stadt: Fassadenraster von Plattenbauten, Wohnbauten der 60er und 70er Jahre, die zum Teil restauriert und farblich ansprechend gestaltet wurden. Mit dem Fahrrad bewege ich mich durch Berlin, mittleres Tempo.
No name Architekturen mit linearen Strukturen, die ich auf dem Weg partiell sichte und in dem subjektiven Filter der Erinnerungen speichere. Später tauchen sie als assoziative Schichtungen von linearen Strukturen, als Rohmaterial für die Radierpresse wieder auf. Neue Stadträume und Farbklänge entstehen im Prozess der Überlagerung. Erst beim Betrachten der fertigen Farbradierungen wird mir der Zusammenhang bewusst.

Back Side
Kupferplatten sind teuer – Metalle rar und Nachhaltigkeit, Recycling eine Überlebensnotwendigkeit.
Doch der tatsächliche Grund für die Reihe „Back Side“ war die Faszination für die zufälligen Strukturen, die im Druckprozess auf der Rückseite von Druckplatten entstehen. Die Grafiken entstehen im Prozess. Ich fange mit der direkten Arbeit auf der Platte an, interpretiere die Strukturen, drucke an und arbeite wieder weiter an der Kupferplatte bis sich die Bildwelten, Anklängen an imaginäre Landschaften, räumliche Atmosphären und Farbklänge, entfalten.

„Just take a deap breath, hope for the best and get into it“
Lee Krasner
(Youtube Video „In Her Own Words“, Barbican Center 2019)